Bibliothek Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 10:00 - 19:00 Uhr / Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

PD Dr. Robert Langer

PD Dr. Robert Langer 2018-10-19T16:09:45+00:00

PD Dr. Robert Langer

Tel: +90 212 293 60 67 / 131
Mail: langer@oiist.org

PD Dr. Robert Langer ist seit 1.10.2017 als wissenschaftlicher Referent am Orient-Institut Istanbul tätig. Er ist Islamwissenschaftler und Ethnologe, spezialisiert auf die Erforschung der Religionsgeschichte und ‑ethnologie turk- und iranischsprachiger Kulturen. Er studierte in Heidelberg, Damaskus, Ankara und Istanbul und wurde 2004 mit einer Arbeit über Schrein- und Wallfahrtswesen zeitgenössischer Zarathustrier in Iran an der Philosophischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg zum Dr. phil. promoviert. Seine 2015 ebendort eingereichte Habilitationsschrift behandelt alevitische Rituale im transnationalen Kontext. 2016 habilitierte er sich in Heidelberg und wurde zum Privatdozent mit Venia Legendi für Islamwissenschaft ernannt. 2014 bis 2017 leitete er eine Nachwuchsforschergruppe an der Universität Bayreuth im Bereich „Islamische Gegenwartskulturen“ zur schiitischen Religiosität in Deutschland. 2013 bis 2015 war er Leiter eines Projekts zu alevitischem Kulturerbe an der Universität Heidelberg und arbeitete 2002 bis 2013 im dortigen Sonderforschungsbereich „Ritualdynamik“ zu Ritualen marginalisierter Gruppen wie den anatolischen Aleviten und den Jesiden. 2000 bis 2002 war er Mitglied einer Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe am Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg. Im Wintersemester 2013/2014 vertrat er die Lehre am Lehrstuhl Islamwissenschaft (Prof. Ursinus, Osmanistik und Iranistik) der Universität Heidelberg sowie 2006 bis 2007 die Assistenzprofessur für Islamwissenschaft (Schwerpunkt Sozialanthropologie) am Institut für Islamwissenschaft und Neuere Orientalische Philologie der Universität Bern. Er führte Feldforschungen in Iran, der Türkei, Armenien und bei verschiedenen Diasporagruppen vorderorientalischer Herkunft in Europa durch.

Religiöse und konfessionelle Diversität in der ‚Islamischen Welt‘ einschließlich Diaspora

Schia, Sufitum, lokale und populäre Religionsformen (‚Volksislam‘), Aleviten, Bektaschis, Nusairi-Alawiten, Jesiden, Ahl-e Haqq/Yaresan, Zarathustrier/Zoroastrier (Iran)

Religionsgeschichte Westasiens

Ritualforschung

Visuelle und materiale, empirische Religionsforschung

Schiiten und schiitische religiöse Praxis in der Türkei

Handschriften aus alevitischen Dede-Familien (Forschungsstelle an der Abt. Islamwissenschaft, Sem. für Sprachen u. Kulturen des Vorderen Orients, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

12.10.2018: “Alevi Beliefs in Historical and Contemporary Perspectives” (mit David Shankland). Public Lecture at the Chair for Arabic and Semitic Studies, Faculty for Classical and New Philology. Sofia: Sofia University “Sv. Kliment Okhridski”.

11.10.2018: “Changing Institutional and Ritual Parameters in Contemporary Religious Practice: The Example of the Alevis [transl. into Bulgarian: ‘Променящи се институционални и ритуални параметри на съвременната религиозна практика: примерът на алевиите‘]” (mit David Shankland). Cеминар “Антропологични четения”. Sofia: New Bulgarian University, Department of Anthropology.

08.10.2018: “Introductory Speech to the Film Screening: Shahbaz Qalandar – A documentary on the beliefs of the Qalandariya Sufi order of Sehwan” (mit Hasan Ali Khan et al.). Sixth Sense Forum, Medical College. Karachi: Aga Khan University.

07.09.2018: “Alevi Religious Practice. A Bodily-and-material-cultures Approach”. II. Internationales Symposium Alevi-Bektaschi-Forschung = II. Uluslararası Alevilik-Bektaşilik Sempozyumu. Cologne: Universität zu Köln; Alevi-Bektaşi Kültür Enstitüsü = Alevitisch-Bektaschitisches Kulturinstitut e. V.

16.04.2018: “Current Trends in Research on Islamic Origins”. Trial Lecture: Associate Professor in the Study of Religions with a Specialization in Islam. Bergen: University of Bergen, Faculty of Humanities, Department of Archaeology, History, Cultural Studies and Religion.

14.02.2018: “The Aesthetics of Contemporary Alevi Religious Practice. Rites, Rituals, Ceremonies”. Aesthetic Dimensions of Alevi Cultural Heritage. İstanbul: Orient-Institut.

26.01.2018: “Alevi Rituals in Transnational Context. The Transfer(ences) of Religious Practice between Turkish Metropolis, Western Diaspora, and Anatolian Village”. Traditional and New Alevi Institutions. Bochum: Ruhr-Universität, CERES, Käte-Hamburger-Kolleg “Dynamics in the History of Religions”.

14.12.2018: “The Nahj al‑Balāgha in Turkish Alevi Contexts”. The Shīʿah Institute Symposium 2017. Nahj al‑Balāgha – The Word of ʿAlī. London: The Warburg Institute, University of London.

21.10.2017: “Möglichkeiten einer historisch-kritischen, empiriebasierten Alevitentumsforschung und Forschungen in Bicir” (mit Janina Karolewski). 1. Internationales Symposium zum Alevitentum an der PH Weingarten. Geschichte, Glaubensvorstellungen, Rituale, Quellen. Weingarten: Alevitisches Bildungswerk „Șah İbrahim Veli“ e. V.

19.09.2017: “The Constellation of Shiism in Germany” (Panel “(Trans-) regionalising Shia Islam”). 33. Deutscher Orientalistentag. Asien, Afrika und Europa. Jena: Deutsche Morgenländische Gesellschaft (DMG) in Zusammenarbeit. m. d. Friedrich-Schiller-Universität Jena.

11.09.2017: “Heresy or Popular Islam? – Discussing the Roots of Modern ‘Heterodox’ Muslim Groups”. 9th German-Israeli Frontiers of Humanities Symposium 2017. “Negotiating the Other, Confronting the Self”. Jerusalem: Israel Academy of Sciences and Humanities (IASH), Alexander von Humboldt Foundation.

22.06.2017: “‚Die Anbeter des Teufels‘: Ein Werk Mustafa Nuri Begs, des Gouverneurs von Mosul (1902–1905), zu den Jesiden Mesopotamiens als Beispiel für innerosmanischen Kolonialismus”. Bayerisches Orientkolloquium. Kulturlandschaften Südostanatoliens und Mesopotamiens. Lokale und transnationale Perspektiven. Bamberg: Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Institut für Orientalistik, in Kooperation mit der FAU Erlangen.

08.05.2017: “Turkish Shiites in Germany. Conversion, Ethnicity, and ‘Germanisation’”. Royal Anthropological Institute Lecture (with the Anglo-Turkish Society). London: The RAI.

12.04.2017: “German Shia? – German Speaking Communities and Their Rituals in the Shiite Field in Germany”. Panel 5. “Shi’ism in Various Contexts. Anthropological and Historical Perspectives (Oliver Scharbrodt). BRAIS British Association for Islamic Studies. Annual Conference. University of Chester.

06.03.2017: “Researching Shiism in Germany. ‘Communities of Practice’ as a Methodological Concept”. Mapping the Study of Religion between Iran and Germany. An International and Interdisciplinary Workshop. Qom, Iran: University of Religions and Denominations; University of Bayreuth; Leibniz-Universität Hannover.

27.01.2017: “‘Ändern um zu bewahren’ – Ritualtransfer am Beispiel von Aleviten und Zwölfer-Schiiten in Deutschland”. Rituale in der Einwanderungsgesellschaft. Tagung. Bremerhaven: Deutsches Auswandererhaus.

17.11.2017: “Communities of Practice. Methodological Considerations for Dealing with Religious Plurality in Islamic Contexts”. Dynamiken islamischer Lehr- und Lernkulturen zwischen Nahem Osten und europäischer Diaspora. Internationaler Workshop. Erlangen: FAU Erlangen-Nürnberg, DIRS / Universität Bayreuth, Religionswissenschaft.

29.10.2016: “Religiöses Selbstverständnis der Aleviten und religionswissenschaftliche Perspektiven”. Die Anerkennung der Aleviten in Österreich. Symposium. Wien: Universität Wien, Föderation der Aleviten-Gemeinden in Österreich.

18.10.2016: “Who is who im Islam”. Who is who“ in den Weltreligionen. Aktuelle Strömungen und Ausprägungen heute – Vortragsreihe. Fürth: Das Bildungswerk, Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Fürth e. V.

04.10.2016: Kommentar zu “Sektion III. Konstellationen von Diversität in der islamischen Welt”. Interdisziplinäre Arbeitstagung Konstellationen historischer Diversität. Europa, Russisches Reich und islamische Welt vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Erlangen: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie.

29.09.2016: Moderation. Viele Facetten des Islam im 21. Jahrhundert – Chancen und Risiken. Weingarten: Pädagogische Hochschule; Alevitisches Bildungswerk „Şah İbrahim Veli“ in Kooperation mit Stadt Ravensburg, Stadt Weingarten u. Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg.

16.09.2016: “Turkish Shiites in Germany. Conversion, Ethnicity, and ‘Germanisation’”. Turkologentag 2016: Second European Convention on Turkic, Ottoman and Turkish Studies. Hamburg: Universität Hamburg, Asien-Afrika-Institut, GTOT.

22.07.2016: “Ist die Schia iranisch dominiert? – Ein Blick auf das ‚schiitische Feld‘ und seine Diversität, insbesondere in Deutschland”. Öffentlicher Probevortrag für die W-2 Professur für Islamwissenschaft (Schwerpunkt: Iranistik). Universität zu Köln.

28.06.2016: “Shii ‘Communities of Practice’ in Germany. Actors, Issues and Methodological Considerations” (mit Benjamin Weineck). EASR 2016 Conference. Relocating Religion. Helsinki: University of Helsinki.

22.01.2016: (with Johannes Zimmermann, Benjamin Weineck) “Research on Alevi History and Culture at Heidelberg University”. International Research Colloquium, IOA / Department of Islamic Studies. Bonn: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen.

20.01.2016: “‚Die erhabene Institution des Kalifats wird ihnen den rechten islamischen Weg weisen‘ – Die Jesiden (Yezidi) in spätosmanischen Schriftzeugnissen zwischen Häresie-Vorwurf und ‚innerislamischer‘ Mission”. Habilitationsvortrag, Wissenschaftliches Kolloquium, Habilitationskonferenz der Philosophischen Fakultät. Heidelberg: Ruprecht-Karls-Universität.

29.09.2015: “Die ‚Türkenzeremonie‘ – aus osmanistischer und turkologischer Sicht”. Ein Derwischritual für Ludwig XIV.? – Die Türkenzeremonie in »Der Bürger als Edelmann« (Lully/Molière 1670). Interdisziplinäres Symposium im Rahmen des Festivals Güldener Herbst 2015. Erfurt: Kleine Synagoge.

25.09.2015: “Researching Shīʿī Religiosity in Germany. The Role of the Prophet Muḥammad”. Der Vordere Orient und die Islamische Welt im Spiegel der Geistes- und Sozialwissenschaften. Gemeinsame Jahres- und Fachtagung, 24.–26. September 2015. 22. Internationaler Kongress der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO). 1. Sektionstagung der Sektion Islamwissenschaft der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (DMG). Bochum: Ruhr-Universität.

08.07.2015: “Aleviten und Alevitentum – eine Einführung anhand wissenschaftlicher und populärer Diskurse”. Alevitische Hochschulgruppe BDAS Erlangen-Nürnberg. Erlangen: Department für islamisch-religiöse Studien.

13.05.2015: “Zum Umgang mit innerislamischer Diversität in türkischen Schulbüchern. Das Beispiel ‚Religionskultur und Morallehre‘ (‘Din Kültürü ve Ahlak Bilgisi’)”. Öffentlicher Vorstellungsvortrag im Zusammenhang mit der Besetzung einer W2-Professur für Arabistik/Islamwissenschaft mit Schwerpunkt Bildung und Wissenskulturen. Göttingen: Georg-August-Universität Göttingen, Philosophische Fakultät.

08.04.2015: “Shiites and Shiite Religiosity in Germany” (mit Benjamin Weineck). Methodology of Religious Studies (Workshop). DAAD-Programm Hochschuldialog mit der Islamischen Welt. Frankfurt am Main: University of Frankfurt, Religious Studies.

03.03.2015: “Die Aleviten. Von einer anatolischen Geheimreligion zur staatlich anerkannten Religionsgemeinschaft in Deutschland – Vortrag und Diskussion”. Orient & Okzident. Teil IX. Beiträge zur vielfältigen Stadtgesellschaft. Augsburg: Interkulturelle Akademie; Mesopotamien Verein, Internationales Kulturhaus Kresslesmühle, Volkshochschule.

12.02.2015: “‘Communities of Practice’ in Islam-bezogenen Diasporagemeinschaften. Ein Analyseansatz für multilokale religiöse Praxis heterogener Gruppen in Migrationskontexten”. Schwellen, Grenzen, Neuland. Aktuelle Verortungsprozesse in islamischen Gegenwartskulturen. Workshop der Religionswissenschaft Schwerpunkt Islamische Gegenwartskulturen. Bayreuth: Universität Bayreuth.

29.09.2014: “Geschichte des Alevitentums, alevitische Quellen und Literatur”. Interkulturelle Woche. Ankommen. Bleiben. Mitgestalten. Willkommenskultur für alle? Stuttgart: Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Integration in Kooperation mit dem Ökumenischen Vorbereitungsausschuss zur Interkulturellen Woche, Alevi. die stiftung.

27.09.2014: “Islamische und islamisch beeinflusste religiöse Gegenwartskulturen. Überlegungen zur Vielfalt von ‚Islam-Bezogenheit‘ (‚Islamizität‘)”. Religiöse Vielfalt und gegenseitige Akzeptanz stärkt die Demokratie (Eröffnungsfeier des alevitischen Gemeindehauses – Cemevi). Ravensburg-Oberzell: Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V. Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

10.07.2014: “Religiöse Praxis und Rituale der Aleviten”. Aleviten in Deutschland – Eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Sonderausstellung der Religionskundlichen Sammlung der Philipps-Universität Marburg (Religionswissenschaft) Von Derwisch-Mütze bis Mekka-Cola Vielfalt islamischer Glaubenspraxis. Marburg: Rathaus.

30.04.2014: Ko-Referat (Diskutant) zu Janina Karolewski: “’Warum fragst Du nach Büchern?’ Forschung zur Manuskriptkultur alevitischer Gemeinschaften in Anatolien”. Türkeibezogene Forschung an der Universität Hamburg. Hamburg: TürkeiEuropaZentrum (TEZ); Asien-Afrika-Institut, Abteilung Vorderer Orient, Universität Hamburg.

21.02.2014: “Manuscript Scholar or Field Worker? – Ethno-Historical Research on the Alevi Tradition” (mit Janina Karolewski). Alevi Identity Revisited. Cultural, Religious, Social and Political Perspectives. İstanbul: Svenska Forskingsinstitutet Istanbul / Swedish Research Institute in Istanbul.

16.01.2014: “Alevitische Geschichte”. Die Aleviten. Eine weltoffene Glaubensgemeinschaft (Vortragsveranstaltung). Mannheim: Bund der alevitischen Studierenden (BDAS) in Heidelberg; Alevitische Gemeinde Mannheim e. V.

27.09.2013: “Kızılbaş-Aleviten im osmanischen Staat zwischen Repression und Akkommodation. Politisch-religiöse Interaktionsformen in historischer und ethnografischer Forschungsperspektive”. 32. Deutscher Orientalistentag (DOT 2013). Münster: Westfälische Wilhelms-Universität.

12.09.2013: “Der Dabestān‑e Maẕāheb (‚School of Religious Doctrines‘, 17. Jh.). Möglichkeiten religionswissenschaftlicher und ethnohistorischer Analyse”. Panel “Ex-zentrische Positionalität, Empirie und literarische Strategien in Reisebeschreibungen des 17. und 18. Jh. – Diskussionen um die Methoden ihrer Analyse”. 31. Jahrestagung der DVRW. Empirie und Theorie – Religionswissenschaft zwischen Gegenstandsorientierung und systematischer Reflexion (DVRW 2013). Göttingen: Georg-August-Universität.

24.06.2013: “Schreine und Wallfahrtsstätten der Zarathustrier im neuzeitlichen Iran”. Religionswissenschaftliche Sozietät. Frankfurt am Main: Goethe-Universität.

11.05.2013: Diskutant. Öffentliche Podiumsdiskussion: “Macht Religion Spaß? – Profanierung, Profilierung oder Provokation des Religiösen in einer Mediengesellschaft”. Studierendensymposium 2013, Marburg: Philipps-Universität.

30.03.2013: “Was ist Fundamentalismus? – Islam- und religionswissenschaftliche Definitionen”. Jugend tanzt für Demokratie. Weißenau (Ravensburg): Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V. Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms “Toleranz fördern – Kompetenz stärken”, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

05.10.2012: “Der ‚andere Islam‘? – Alevitentum und Staat im 20. und 21. Jh. – vom jungtürkischen ‚Ethnic Engineering‘ bis zur Anerkennung als Religionsgemeinschaft in Deutschland”. Panel C.4 „Verwalteter Islam“ (= Arbeitskreis „Islam“ der DVRW). Erlangen: DAVO-Kongress 2012. 19. Internationaler Kongress zur gegenwartsbezogenen Forschung im Vorderen Orient.

16.06.2012: “Das Alevitentum im deutschen akademischen Kontext” Kulturabend der Alevitischen Kulturgemeinde Ravensburg. Obereschach (Ravensburg): Alevitische Kulturgemeinde Ravensburg e. V. Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms “Toleranz fördern – Kompetenz stärken”, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

18.05.2012: “Islamische Gegenwartskulturen. Theoretische und forschungspraktische Überlegungen zur Vielfalt von ‚Islamizität‘”. Öffentlicher Vortrag im Rahmen der Besetzung der Professur Religionswissenschaft mit Schwerpunkt islamische Gegenwartskultur. Universität Bayreuth: Kulturwissenschaftliche Fakultät.

05.03.2012: “Das Alevitentum. Grundlagenvortrag für Schulleitungen und Lehrkräfte der Grund- und Hauptschulen in der Stadt Nürnberg zur Einführung des alevitischen Religionsunterrichts”, Informationsveranstaltung zum Alevitentum. Nürnberg: Staatliches Schulamt in der Stadt Nürnberg, Alevitische Gemeinde Nürnberg e. V. / Nürnberg Alevi Toplumu.

10.12.2011: “Büyük Şehirlerdeki ve Avrupa’daki Alevilerin Muharrem Ayındaki Gelenek ve Görenekleri ve Bunların Medyadaki Yansımaları”. Birinci Uluslararası Hacıbektaş Aşure Günü, Hacıbektaş / Nevşehir: Hacı Bektaş Veli Kültür Derneği.

26.11.2011: “Alevitentum. ‚Cem‘-Gottesdienst als ‚Liturgie der Identität‘ in der Migration”, Diaspora. Schicksal und Chance religiöser Minderheiten. Tagung und Workshop. Erfurt: Theologisches Forschungskolleg, Universität Erfurt, Kleine Synagoge Erfurt.

30.09.2011: “Dede Arşivlerindeki Elyazmaları Üzerine Araştırma ve Elyazmalarının Arşivlenmesi” (mit Janina Karolewski), 1. Uluslararası Şah İbrahim Veli Sempozyumu / 1st International Şah İbrahim Veli Symposium / Erstes Internationales Şah-İbrahim-Veli-Symposium, Malatya, Turkey: Alevitisches Bildungswerk „Şah İbrahim Veli“ (Meersburg, Bicir Köyü, Mezirme-Ballıkaya), Malatya Kültür Merkezi.

08.07.2011: “Eine Minderheit migriert zu neuer Identität – der Einfluss von Migration auf die alevitische Tradition” (mit Janina Karolewski), Hengstberger Symposium. Minderheiten und Migrationsphänomene, Dr. Rodney Ast und Dr. Patrick Sänger (Institut für Papyrologie). Heidelberg: Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH).

04.05.2011: “Die Quellen zum Safawidenorden und zur Person und Rolle Schah Ismails bzw. Hatâyîs”. Şah-Hatayi-Woche. Frankfurt am Main: Alevitische Gemeinde.

07.04.2011: “Tradition und Geschichte des Alevitentums”. Einrichtung eines Instituts für Alevitische Studien. Wissenschaftliche Tagung. Köln: Alevitische Gemeinde Deutschland e. V., Universität zu Köln.

24.02.2011: “Das Alevitentum – zentrale Glaubensinhalte, Situation in Deutschland, Verhältnis zum Islam (Eröffnungsvortrag)”, Aleviten in Deutschland. Strukturen und Identitäten im Integrationsprozess. Nürnberg: Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa, in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Orientalische Philologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Südpunkt-Forum für Bildung und Kultur, Nürnberg.

09.11.2010: “Die Zarathustrier im neuzeitlichen Iran. Geschichte, aktuelle Situation und religiöse Rituale” Heidelberg: Zontaclub.

06.11.2010: “Die Erforschung aktueller religiöser Praxis der Aleviten. Erfahrungsbericht eines Ritualwissenschaftlers”, Akademisches Symposium zur 20-Jahrfeier der Alevitischen Kulturgemeinde Ravensburg. Ravensburg: Konzerthaus.

17.09.2010: “Ritual and Migration. The Alevis between Turkey and Europe”, British Science Festival. Birmingham, UK: Aston University; British Science Association, Anthropology and Archaeology Section.

15.09.2010: “The Heidelberg SFB Project on the Alevis. Conclusions and Next Steps”. Historical and Geographical Approaches to the Contemporary Study of the Alevis. Bristol: Department for Archaeology and Anthropology, University of Bristol.

20.05.2010: “Ritualtransfer bei marginalisierten religiösen Gruppen in mehrheitlich muslimischen Gesellschaften des Vorderen Orients und in der Diaspora”, Postersession des 14. Berliner Kolloquiums der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung, „Wozu braucht es Rituale?“ Berlin: Langenbeck-Virchow-Haus.

19.03.2010: “Tod und Jenseitsvorstellungen im Islam”. Ausbildung Islamische Krankenhausseelsorge. Mannheim: Mannheimer Institut für Integration und interreligiösen Dialog e. V.; Evangelische Akademie der Pfalz; UMTI – Union muslimischer Theologen/innen und Islamwissenschaftler/innen e. V.

25.02.2010: “Alevitische Rituale im transnationalen Kontext”. Türkeiforschung in Deutschland – Themen, Forschungsfelder und Perspektiven. Hamburg: Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg; TürkeiEuropaZentrum Hamburg; Netzwerk Türkei, Berlin.

26.01.2010: “Historische und aktuelle Ritualpraxis der Aleviten. Der Cem-Gottesdienst und seine Elemente”. Podiumsdiskussion in deutscher Sprache zum Thema: Die anatolischen Aleviten (Alevitische Gemeinde Augsburg e. V.: 2. Alevitische Kulturwoche, 25.01.2010–30.01.2010). Augsburg: Alevitische Gemeinde.

18.12.2009: “Religiöse Praxis des Alevitentums in der Migrationsgesellschaft”. Symposion. Alevitentum und Bildung. Hamburg: Asien-Afrika-Institut / TürkeiEuropaZentrum; Interdisziplinäres Zentrum: Weltreligionen im Dialog, Universität Hamburg; Alevitische Gemeinde Hamburg e. V.

28.05.2009: “Übergangsrituale zur Gestaltung von (betrieblichen) Veränderungsprozessen”. Change Management Training. Heidelberg: Heidelberger Druckmaschinen AG.

19.01.2008 “Das Alevitentum nach der Migration. Paradigmatische Veränderungen – Ritual und sozialer Wandel”. Tagung: Neue Religiosität im Vorderen Orient und in der Diaspora. Esoterik und Sufismus. Hamburg: Lehrstuhl für Turkologie, Abteilung für Geschichte und Kultur des Vorderen Orients, Asien-Afrika-Institut, Universität Hamburg.

05.10.2007: “Das Alevitentum”. Vortragsabend: Dostluk Derneği. Offenbach / Main: Freundschaftsverein Türkei in Offenbach und Umgebung e. V.

13.05.2007: “Yurtdışı Alevilik Gelişmeleri” Dönüşüm Sürecinde Alevilik-Bektaşilik – Uluslararası Konferans = Alevism-Bektashism in the Process of Transformation – International Conference. Küçükçekmece – İstanbul: Garip Dede Cem Kültür Merkezi.

14.04.2007: “The Pilgrimage to Şemîrân. A Substitute Ritual and the Struggle over Yezidi and Kurdish Identity in Post-Soviet Armenia”. Workshop. Yezidism in Transition – Communities at Home and in the Diaspora (Workshop, 12–15 April 2007). Org. Andreas Ackermann. Frankfurt am Main: Frobenius-Institut, JW Goethe-Universität.

04.11.2006: “Alevitische Organisationsformen und Institutionen in der Moderne” (mit Raoul Motika). Tagung: Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e. V. Meersburg: AAGB.

03.11.2006: “Islam – Hochkultur oder Grundlage von Gewaltideologien?” (mit Raoul Motika). Vortragsabend: SOLIDAM – Solidarität mit ausländischen Mitbürgern e. V. Friedrichshafen: Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen.

04.06.2006: “Türkiye’de Alevilik. Köyde Dinsel Hayat Modernleşme Sürecinde”. Fernsehprogramm: Live-Talkshow. Malatya: Güneş TV.

10.05.2006: “Yezidi Kurds in Armenia. Religious Practice and the Struggle over Identity”. Lecture: Benjamin Meaker Fellowship, Centre for Advanced Studies. Bristol: University of Bristol, Department for Anthropology and Archaeology.

09.03.2006: “Religiöse Praxis ethnisch-religiöser Minderheiten aus der Türkei in Deutschland”. Podium: Integration. Wiesloch: Integrationsausschuss Gemeinderat Wiesloch.

01.07.2005: “Alevilik ile İlgili Almanya’daki Araştırmalar”. Vortragsabend: Alevitische Gemeinde Kassel. Kassel: KAKM.

22.10.2004: “Das alevitische Cem-Ritual im Wandel”. Das Alevitentum. Glaube – Gesellschaft – Kultur. Ludwigshafen: Heinrich-Pesch-Haus, Bildungszentrum der Katholischen Kirche).

20.09.2004: “Alevitische Rituale im Wandel”. 29. Deutscher Orientalisten-Tag, Sektion Turkologie, Panel “Religiöse Entwicklungen in der turksprachigen Welt seit 1945. Halle: Deutsche Morgenländische Gesellschaft.

06.04.2004: “Shii-Muslim and Zoroastrian Shrine-Worship Rituals in Comparison”. Yerevan, Armenia: Yerevan State Univ., Institute for Iranian Studies.

15.06.2003: “From Private Shrine to Pilgrimage Centre. The Zoroastrian Holy Places of Iran” The World Zoroastrian Organisation’s 2003 Seminar on Zoroastrian Religion, History and Culture. London: WZO.

11.06.2002: “Aleviten im Islam. Ihre Geschichte im Osmanischen Reich und ihre aktuelle Situation in der Republik Türkei und in der europäischen Diaspora”. Informationsveranstaltung der SPD. Wiesloch: SPD-Ortsverein.

01.08.2001: “Zarathustrische Schreine und Wallfahrtsstätten” Iran-Museum Hamburg. Hamburg: University of Hamburg.

Monografien

2018: (zur Publikation angenommen) Alevitische Rituale im transnationalen Kontext. Religiöse Praxis zwischen türkischer Großstadt, westlicher Diaspora und anatolischem Dorf. (Habilitationsschrift, Philosophische Fakultät, Universität Heidelberg) Wiesbaden: Harrassowitz.

2008: Pīrān und Zeyāratgāh. Schreine und Wallfahrtsstätten der Zarathustrier im neuzeitlichen Iran. (Dr. phil.-Diss., Philosophische Fakultät, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 2002/2004). Mit einer beiliegenden Bilder-DVD. (Acta Iranica. Encyclopédie permanente des Études Iraniennes, 48) Leuven, Paris, Walpole, MA: Peeters. XVIII, 708 S. + 1 DVD mit 1367 Digital-Fotografien.

2000: Hilfsmittel für das Studium der Islamwissenschaft. Kommentierte Bibliographie und Materialien. Heidelberg: Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, Islamwissenschaft. 181 S.

2000: “‚Aserbaidschan‘ in osmanischen Quellen des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Vorgeschichte, Dokumentation und weitere Entwicklung der Verwendung eines Toponyms”. (unveröffentl. Magisterarb.) Heidelberg: Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, Islamwissenschaft: Osmanistik, Fakultät für Orientalistik und Altertumswissenschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 149 S.

1989: Frauentöpferei. Keramik aus den Dörfern der Großen Kabylei, Algerien. Sonderausstellung des Völkerkundemuseums der v. Portheim-Stiftung vom 25. April bis 4. Juni 1989, aus Anlaß des 70. Gründungstages der J. u. E. v. Portheim Stiftung für Wissenschaft und Kunst und zum zehnjährigen Bestehen des Freundeskreises des Heidelberger Völkerkundemuseums e. V. Zeichnungen v. Ingrid Geiger. Textbeitrag im Anh. v. Walter Böhning: “Schmuck der Kabylen”. Heidelberg: Völkerkundemuseum der J. u. E. v. Portheim-Stiftung für Wissenschaft und Kunst. 47 S.

Sammelbände / Herausgeberschaften

2018: (in Druck) (Hrsg.) Reception Processes of Alevi Religious Practice. Tradition, Innovation, and Reconstruction (mit Janina Karolewski u. Johannes Zimmermann). (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients, 37) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften.

2013: (Hrsg.) Rituale als Ausdruck von Kulturkontakt. „Synkretismus“ zwischen Negation und Neudefinition; Akten der interdisziplinären Tagung des Sonderforschungsbereiches „Ritualdynamik“ in Heidelberg, 3.–5. Dezember 2010 (mit Laetitia Martzolff et al.). (Studies in Oriental Religions, 67) Wiesbaden: Harrassowitz.

2013: (Hrsg.) Ocak und Dedelik. Institutionen religiösen Spezialistentums bei den Aleviten (mit Janina Karolewski et al.). (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients, 36) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften.

2010: (Hrsg.) Ritual Dynamics and the Science of Ritual. Bd. V. Transfer and Spaces. Including an E-Book-Version in PDF-Format on CD-ROM (mit Gita Dharampal-Frick u. Nils Holger Petersen). Wiesbaden: Otto Harrassowitz Verlag.

2008: (Hrsg.) “The Dynamics of Orthodoxy and Heterodoxy” (mit Udo Simon). (Thematic issue of) Die Welt des Islams. Internationale Zeitschrift für die Geschichte des Islams in der Neuzeit = International Journal for the Study of Modern Islam 48.3–4.
<booksandjournals.brillonline.com/content/15700607/48/3>.

2005: (Hrsg.) Migration und Ritualtransfer. Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa (mit Raoul Motika u. Michael Ursinus). (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients, 33) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften.

Artikel

2018 (in Druck): “Aleviten”. Lexikon für Kirchen- und Religionsrecht (LKRR). Paderborn: Schöningh.

2018 (in Druck): “Ritual Practice in an Alevi Village. Oral History Sources”. Reception Processes of Alevi Ritual Practice between Innovation and Reconstruction. Hrsg. Robert Langer, Janina Karolewski, Michael Ursinus. (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften.

2017: “Shiite ‘Communities of Practice’ in Germany. Researching Multi-Local, Heterogeneous Actors in Transnational Space” (mit Benjamin Weineck). Journal of Muslims in Europe 6 (= Special Issue “Mapping Shia Muslim Communities in Europe”, Hrsg. Oliver Scharbrodt u. Yafa Shanneik). 216–240 .

2016: “Die Inschrift ‚wider das Kuhopfer‘ des Manekji Limji Hataria am zarathustrischen Schrein von Bānū-Pārs von 1856”. Osmanische Welten. Quellen und Fallstudien. Festschrift für Michael Ursinus. Hrsg. Johannes Zimmermann, Christoph Herzog u. Raoul Motika. (Bamberger Orientstudien, 8) Bamberg: University of Bamberg Press. 401–412.

2015: “Therapeutisch-religiöse Ritualperformanzen im sufischen Kontext. Das Beispiel Oruç Güvenç”. Somatisierung des Religiösen. Empirische Studien zum rezenten religiösen Heilungs- und Therapiemarkt. (Konferenzbeiträge. „Somatisierung des Religiösen. Religionswissenschaftliche und ‑soziologische Perspektiven auf den rezenten religiösen Heilungs- und Therapiemarkt“, Hannover: Volkswagenstiftung, 24.10.2013). Hrsg. Gritt Klinkhammer u. Eva Tolksdorf. (Veröffentlichungen des Instituts für Religionswissenschaft und Religionspädagogik, 7) Bremen: University of Bremen. 219–236 <http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00104231-10>.

2015 (2. Aufl. 2016): “‘Marjinalleştirilen İslâm’. Kırsal Ritüellerin Kentsel ve Çoğulcu Bağlamlara Aktarımı ve Uluslar Ötesi ‘Uygulama Toplulukların’ Ortaya Çıkışı” (mit İrem Wedekind). Kızılbaşlık, Alevilik, Bektaşilik. Tarih – Kimlik – İnanç – Ritüel. Hrsg. Yalçın Çakmak u. İmran Gürtaş. (Araştırma-İnceleme Dizisi, 370) İstanbul: İletişim Yayınları. 481–502.

2014: “The Dynamics of Orthodoxy and Heterodoxy. Dealing with Divergence in Muslim Discourses and in Islamic Studies” (mit Udo Simon). (ND aus Die Welt des Islams 48. 273–288). Orthodoxy and Heresy in Islam. Critical Concepts in Islamic Studies. Hrsg. Maribel Fierro. Bd. I. (Critical Concepts in Islamic Studies) London, New York: Routledge, Taylor & Francis Group, 2014. 201–212.

2014: “The Establishment of the Syrian Orthodox Patriarchate Press” (mit Ahmet Taşğın). Historical Aspects of Printing and Publishing in Languages of the Middle East. Papers from the Third International Symposium on the History of Printing and Publishing in the Languages and Countries of the Middle East, University of Leipzig, September 2008. Hrsg. Geoffrey Roper. (Islamic Manuscripts and Books, 4) Leiden, Boston: Brill. 181–192.

2013: “The Transfer of the Alevi Cem Ritual from Anatolia to Istanbul and Beyond”. Anthropology, Archaeology and Heritage in the Balkans and Anatolia. The Life and Times of F. W. Hasluck (1878–1920). Bd. III. Hrsg. David Shankland. (Papers, Second International Conference, University of Wales, Gregynog, 6th–9th May 2006). Istanbul: The Isis Press. 205–213.

2013: “Ritualtransfer” (mit Jan A. M. Snoek). Ritual und Ritualdynamik. Schlüsselbegriffe, Theorien, Diskussionen. Hrsg. Christiane Brosius, Axel Michaels u. Paula Schrode (UTB, 3854) Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht. 188–196.

2012: “Ritualwissenschaft als Kulturtheorie?”. Erwägen – Wissen – Ethik. Forum für Erwägungskultur / Deliberation – Knowledge – Ethics. Forum for Deliberative Culture (EWE) Jg. 23.2. 203b–206b.

2012: “Myrtenzweig und Zuckerhut. Ein Sāl-Ritual im Zarathustrierviertel von Yazd”. Blumen und Süßigkeiten. Festschrift für Seyfeddin Najmabadi zu seinem 90. Geburtstag (Mai 2012). Hrsg. Johannes Zimmermann. Heidelberg: Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients. 13 S.

2012: “Transfer Processes within Sufi Rituals. An Example from Istanbul”. European Journal of Turkish Studies 13 (2011 = Themenbd. “Contemporary Sufism and the Quest of Spirituality. Transgressing Borders, Transgressing Categories” (WOCMES 2010, Barcelona, 23.07.2010). Hrsg. Beatrice Hendrich). http://ejts.revues.org/index4584.html.

2011: “Ritual as a Source of Conflict” (mit Thomas Quartier, Udo Simon, Jan Snoek u. Gerard Wiegers). Ritual, Media, and Conflict. Hrsg. Ronald L. Grimes, Ute Hüsken, Udo Simon u. Eric Venbrux. (Oxford Ritual Studies, 3) Oxford: Oxford University Press. 93–132.

2010: “Yezidism between Scholarly Literature and Actual Practice. From ‘Heterodox’ Islam and ‘Syncretism’ to the Formation of a Transnational Yezidi ‘Orthodoxy’”. British Journal of Middle Eastern Studies 37.3 (= Themenbd. “Heterodox Movements in the Contemporary Islamic World. Alevis, Yezidis and Ahmadis” (AAR 2009, Montréal). Gast-Hrsg. David Shankland). 393–403.
<www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/13530194.2010.524441#.UeQC3_JCARE>.

2010: “Hacı Bektaş Velî’nin Almanya’ya Varışı. Göç ve Diaspora Çerçevesinde Yurtdışındaki Alevilikte Dinsel Ritüel Dönüşüm-Değişimler”. Doğumun 800. Yılında Hacı Bektaş Velî Sempozyumu (Nevşehir, 17-18 Ağustos 2009). Bildiriler. Hrsg. Filiz Kılıç. (AKDTYK Atatürk Kültür Merkezi Yayını, 399; Bilimsel Toplantılar Dizisi, 49) Ankara: T. C. Başbakanlık Atatürk Kültür, Dil ve Tarih Yüksek Kurumu Atatürk Kültür Merkezi. 379–388.

2010: “‘Marginalized Islam’. The Transfer of Rural Rituals into Urban and Pluralist Contexts and the Emergence of Transnational ‘Communities of Practice’”. Ritual Matters. Dynamic Dimensions in Practice. Hrsg. Christiane Brosius u. Ute Hüsken. London, New York, New Delhi: Routledge, Taylor & Francis Group. 88–123.

2008: “The Dynamics of Orthodoxy and Heterodoxy. Dealing with Divergence in Muslim Discourses and in Islamic Studies” (mit Udo Simon). Die Welt des Islams. Internationale Zeitschrift für die Geschichte des Islams in der Neuzeit = International Journal for the Study of Modern Islam 48. 273–288.
<booksandjournals.brillonline.com/content/10.1163/157006008×364758;jsessionid=j65i5i9afoko.x-brill-live-01>.

2008: “Almanya’daki Alevi Ritüellerinde ve Kültürel-Dinsel Yaşamında Anadolu Kökenli Müziğin Önemi”. GAP Bölgesinde Alevi-Bektaşi Yerleşmeleri ve Şanlı Urfa Kültür Mozayiğinde Kısas Sempozyum Bildirileri (Uluslararası Sempozyum, Şanlıurfa, 25–27 Mayıs 2006). Hrsg. Ali Yaman et al. (Kısas Kültürel Miras Geliştirme Projesi Yayınları, 3) İstanbul: CEM Vakfı. 227–233.

2008: “Alevitische Rituale”. Aleviten in Deutschland. Identitätsprozesse einer Religionsgemeinschaft in der Diaspora. Hrsg. Martin Sökefeld. (Kultur und soziale Praxis) Bielefeld: Transcript. 65–107.

2008: “The Alevi Animal Sacrifice (Kurban) Between Professionalisation and Substitution. Re-cent Developments in the Context of Migration and Urbanization”. Transformations in Sacrificial Practices. From Antiquity to Modern Times. Proceedings of an International Colloquium, 12–14 July 2007, Heidelberg. Hrsg. Eftychia Stavrianopoulou, Axel Michaels u. Claus Ambos. (Performanzen. Interkulturelle Studien zu Ritual, Spiel und Theater = Performances. Intercultural Studies on Ritual, Play and Theatre, 15) Berlin, Münster: LIT. 193–214 (mit 4 Abb.).

2007: “Das Reframing alevitischer Gemeinderituale im Kontext von Ritualtransfer und Migration”. Rituale in Bewegung. Rahmungs- und Reflexivitätsprozesse in Kulturen der Gegenwart. Hrsg. Henrik Jungaberle u. Jan Weinhold. (Performanzen. Interkulturelle Studien zu Ritual, Spiel und Theater = Performances. Intercultural Studies on Ritual, Play and Theatre, 11) Berlin: LIT Verlag. 129–144.

2006: “Transfer of Ritual” (mit Dorothea Lüddeckens, Kerstin Radde u. Jan Snoek). Journal of Ritual Studies 20. 1–10.

2006: “Schreine und Wallfahrtsstätten der Zarathustrier. Zur ‘sakralisierten Topographie’ Irans”. Heilige Orte in Asien. Räume göttlicher Macht und menschlicher Verehrung. Hrsg. Angelika C. Messner u. Konrad Hirschler. 1. Aufl. (Asien und Afrika. Beiträge des Zentrums für Asiatische und Afrikanische Studien (ZAAS) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 11) Hamburg, Schenefeld: EB-Verlag (ebv) Dr. Brandt. 219–256 (mit 30 Abb.).

2006: “‘Ritual’ – A Survey of Some Related Terms from an Emic Perspective. Arabic”. Theorizing Rituals. Bd. I. Classical Topics, Theoretical Approaches, Analytical Concepts. Hrsg. Jens Kreinath, Jan Snoek u. Michael Stausberg. (Numen Book Series. Studies in the History of Religions, 114-1) Leiden, Boston: Brill. 59–63.

2005: “Alevitische Kongregationsrituale. Transfer und Re-Invention im transnationalen Kontext” (mit Raoul Motika). Migration und Ritualtransfer. Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa. Hrsg. Robert Langer, Raoul Motika u. Michael Ursinus. (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients, 33) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften. 73–107.

2005: “Ritualtransfer” (mit Dorothea Lüddeckens, Kerstin Radde u. Jan Snoek). Migration und Ritualtransfer. Religiöse Praxis der Aleviten, Jesiden und Nusairier zwischen Vorderem Orient und Westeuropa. Hrsg. Robert Langer, Raoul Motika u. Michael Ursinus. (Heidelberger Studien zur Geschichte und Kultur des modernen Vorderen Orients, 33) Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, Europäischer Verlag der Wissenschaften. 23–34.

2004: “From Private Shrine to Pilgrimage Centre. The Spectrum of Zoroastrian Shrines in Iran”. Zoroastrian Rituals in Context. (International Symposion, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg, April 10–13, 2002). Hrsg. Michael Stausberg. (Numen Book Series. Studies in the History of Religions, 102) Leiden, Boston: Brill. 563–592, Tab. XII/1–XVI/16.

Sonstige Publikationen

2018: “A Recent Revival of Shii Studies in Germany. Three Panels on the Field” (mit Olly Akkerman, Christian Funke and Verena Klemm). Shii Studies Review 2. 372–380 <http://booksandjournals.brillonline.com/content/journals/10.1163/24682470-12340028>.

2014: “Heidelberg’de Alevilik Araştırmaları / Forschung zum Alevitentum in Heidelberg” (mit Johannes Zimmermann u. Benjamin Weineck). Alevilerin Sesi. Die Stimme der Aleviten in Deutschland 186 (10). 24–25, 34–35.

2012: “Das Alevitentum im deutschen akademischen Kontext – bisheriger Stand und zukünftige Ziele”. Alevilerin Sesi. Die Stimme der Aleviten in Europa. Avrupa Alevi Birlikleri Konfederasyonu Yayın Organı 160 (5). 38–39.

2011: “Erstes Internationales Şah-İbrahim-Veli-Symposium / 1. Uluslararası Şah İbrahim Veli Sempozyumu Malatya’da Gerçekleşti” (mit Hasan Ali Khan u. Hasan Gazi Öğütcü). Alevilerin Sesi. Die Stimme der Aleviten in Europa. Avrupa Alevi Birlikleri Konfederasyonu Yayın Organı 154 (11). 38–39, 50–51.

2008: 1367 Digital-Fotografien. Pīrān und Zeyāratgāh. Schreine und Wallfahrtsstätten der Zarathustrier im neuzeitlichen Iran – Bilder-DVD. (Acta Iranica. Encyclopédie permanente des Études Iraniennes, 48) Leuven, Paris, Walpole, MA: Peeters.

2008: “Pir‑e Herisht, one of the main desert-shrines in Iran”, “Fire-vase and incense sticks on the pillar (altar) inside a small shrine in Yazd”, “A field-shrine (The Shrine of the Forty Children) in Iran”. Stausberg, Michael. Zarathustra and Zoroastrianism. Übers. Margret Preisler-Weller. Nachw. Anders Hultgård. London, Oakville, CT: Equinox Publishing Ltd. 66–67, Tafeln 6, 8–9.

2007: “Yurtdışı Alevilik Gelişmeleri (Dönüşüm Sürecinde Alevilik-Bektaşilik – Uluslararası Konferans’a Yapılan Sunum)”. Serçeme. Aylık Dergi 30 (June 2007). 18–19.

2006, 4 January: “Kamel, Susan. Wege zur Vermittlung von Religionen in Berliner Museen. Black Kaaba Meets White Cube […]” (Rezension). H-MUSEUM. H-Net Network for Museums and Museum Studies <http://www.h-museum.net> (H-Net. Humanities and Social Sciences Online). http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=h-museum&month=0601&week=a&msg=rInVkizBDTFozEFx/mN0/Q&user=&pw=.

2005: “Laienrituale am Feuerpfeiler in einem Schrein in Zeynabad (Yazd-Gebiet / Iran)”. Michael Stausberg. Zarathustra und seine Religion. Mit 8 Abb. u. 2 Karten. Originalausg. (C. H. Beck Wissen in der Beck’schen Reihe (bsr), 2370) München: Verlag C. H. Beck oHG. 106.

2004: 90 Digital-Fotografien. Michael Stausberg. Die Religion Zarathushtras. Geschichte – Gegenwart – Rituale. Bd. III. Bilder-CD-ROM. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer.

[2003 m = 1382 hš]: “Pīrān wa Ziyārat-gāh-hā-yi Zartuštiyān dar Īrān-i Šīʿa-maḏhab (= Piran und Zeyarat-gah Schreine und Wallfahrtsstatten [sic] der Iranischen Zarathustrier im schiitisch-muslimischen Kontext)”. (Tarǧama čakīda: Maʿṣūma Ṣāliḥī). Pažūhiš-i farhangī-i sāl. Maʿrif-ī pažūhiš-hā-yi bar-guzīda. Haštumīn dawra-i pažūhiš-i farhangī-i sāl – dāḫilī wa šašumīn dawra-i pažūhiš-i farhangī-i bayn al-millal = Cultural Research of the Year. 8th Course (National), 6th Course (International). Tahiya wa tanẓīm = Coordinator and Compiler: Maʿṣūma Ṣāliḥī = Másume Salehi. Tihrān = Tehran: Pažūhiš-gāh-i Farhang, Hunar wa Irtibāṭāt, Wizārat-i Farhang wa Iršād-i Islāmī = The Research Institute on Culture, Art and Communication, Ministry of Culture and Islamic Guidance. 62–66

2002: “Zarathustrische Pîrân- und Zeyârat-gâhs. ‘Heiligen’-Verehrung und Wallfahrten der Zartoshtis in Iran. Ein vorläufiger Feldforschungsbericht. ‘Vorträge des DAVO-Kongresses = Papers Presented at the Congress of DAVO 2001’”. DAVO-Nachrichten. Hrsg. Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient für gegenwartsbezogene Forschung und Dokumentation (DAVO) = German Middle East Studies Association for Contemporary Research and Documentation (DAVO) 15 (June). 12.

2000: “Unter dem blauen Himmel der Steppe (Schamanismus. Wie aus Schamanen Derwische wurden)”. Übersee-Magazin (Menschen, Völker und Kulturen) April. 4a–10c, 66b–66c.

1999: “ Sinoué, Gilbert. ‘Der Blaue Stein – Roman’ […]” (Rezension). DIKK-Bücherpanorama (Beilage zu den DIKK-Nachrichten 2/99). DIKK. Dokumentationsstelle für Islamische Kunst und Kultur. 15–16.

1998: “Strandgut der Geschichte. Über das Verhältnis von Sammeln und Identität”. Passagen. Magazin für Kunst und Literatur 11. Jg. 49. 8–9.

1989: “Werkzeug, Schmuck und Amulett”. Sammler Journal. Eine Monatszeitschrift für Sammler und Antiquitätenfreunde 18. Jg. 1088–1091.

X

Send this to a friend