Bibliothek Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 10:00 - 19:00 Uhr / Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Dr. Ebru Akcasu

Dr. Ebru Akcasu 2018-11-07T10:59:10+00:00

Dr. Ebru Akcasu

Mail: Ebru.Akcasu@ff.cuni.cz

Ebru Akcasu ist eine Osmanistin, die zu Migration, Nationalismus, der Entstehung nationaler Identitäten, Soziolinguistik und Literatur im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert forscht. Sie wurde mit einer Arbeit aus dem Themenbereich Sprachen und Kulturen des Nahen und Mittleren Ostens an der SOAS, University of London promoviert. Zurzeit lehrt sie an der Abteilung Nahost- und Afrikastudien der Karls-Universität, Prag, osmanische und türkische Literatur, Sprache und Geschichte. Seit Juli 2018 ist sie für sechs Monate Gastwissenschaftlerin am Orient-Institut Istanbul und arbeitet an ihren Forschungsprojekten, darunter zwei gemeinschaftliche Übersetzungsprojekte. Beide Texte wurden im frühen 20. Jahrhundert veröffentlicht. Einer der beiden Texte bezieht sich auf politische, der andere auf gesellschaftliche Themen. Ebru Akcasu wird außerdem einen Artikel über soziolinguistische Entwicklungen im Istanbul der Zeit Abdülhamids II. schreiben. Darüber hinaus wird sie die Publikation ihrer Doktorarbeit zum Thema Migration und nationale Identität im späten Osmanischen Reich vorbereiten.

Als Ausländer im spätosmanischen Istanbul

Soziolinguistische Entwicklungen im Istanbul der Zeit Abdülhamids II.

“Migrants to Citizens: An Evaluation of the Expansionist Features of Hamidian Ottomanism, 1876 – 1909.” Die Welt des Islams 56, 3⁄4 (2016): 388 – 414.

“Letters to the Author: Late-Ottoman Debates About Equality Between the Sexes, an Extract from Halil Hamid’s Müsavat-ı Tamme.” SOAS Journal of Postgraduate Research 9 (2015/16): 68 – 72.

X

Send this to a friend